RUFUS - Der Telefonfilter

Innenminister Herbert Reul erfreut über Studie zur Telefonbetrugsprävention

Seniorin mit Telefon in der Hand

Gemeinschaftsprojekt der Kreispolizeibehörde Gütersloh mit den Projektpartnern Seniorenbeirat Gütersloh, Hochschule Darmstadt und GTK mbH, die den RUFUS Telefonfilter entwickelt und für dieses Projekt zur Verfügung gestellt haben. Ziel des Pilotprojektes war es, eine technische Innovation zum Blockieren und Umleiten auch von "gespooften" Betrugsanrufen, wie z.B Enkeltrick-, falsche Polizei Anrufe sowie anderen unerwünschten Anrufen (Umfragen, falsche Gewinnspielversprechen) auf ihre Funktions- und Alltagstauglichkeit zu testen.

Innenminister Herbert Reul sagt: "Jeder abgeblockte Betrugsanruf senkt das Risiko, in die Fänge der Kriminellen zu tappen und ihr nächstes Opfer zu werden. Wenn kein Kontakt entsteht, kann die Anbahnung gar nicht erst ihren Anfang nehmen. Insofern freue ich mich, dass die Polizei Gütersloh den Telefonfilter getestet hat und so viel Engagement zeigt, um ältere Menschen zu schützen. Denn bei diesen Straftaten ist nicht nur der finanzielle Schaden enorm. Noch schlimmer ist der seelische Schaden. Die Opfer schämen sich, sind zutiefst verletzt und erschüttert in ihrem Glauben in die Gesellschaft." 

Die GTK mbH bedankt sich bei allen Projektpartnern und freut sich sehr über defn positiven Ausgang des durchgeführten Pilotprojektes "Täter schocken - Anruf blocken!"

Jetzt den RUFUS Telefonfilter entdecken und für 159,00€ versandkostenfrei bestellen!

Den Abschlussbericht der Studie und weitere Informationen zu dem Themenkomplex "Sicher im Alter" befinden sich auf der Webseite der Kreispolizeibehörde Gütersloh.

Bild: Sabine van Erp über Pixabay